Das Projekt

Müsste man „Leaving the Frame“ wörtlich übersetzen, würde es so etwas wie „das Bild verlassen“ bedeuten. Für uns heißt das aber nicht abzutauchen, sondern viel mehr in ein neues Umfeld aufzubrechen.
Unser Projekt beruht auf der Idee verschiedene Länder zu bereisen und dabei Menschen zu finden, die mit dem was sie tun faszinieren. Menschen, die sich mit ihrer Energie für etwas einsetzen, von dem sie voll und ganz überzeugt sind. Das muss nicht immer ein Clark Kent sein, der im Alleingang die Welt rettet.

Unsere Helden agieren „im Dunklen” und setzen sich für mehr Licht in ihrer Welt ein.

Wie ein junger Kenianer zum Beispiel, der mit gerade einmal zwölf Jahren einen beleuchteten Löwen-Abwehr-Zaun für sein Dorf erfunden hat, der das Vieh seiner Nachbarn vor den Raubkatzen schützt. Das Besondere daran: Die vom Aussterben bedrohten Löwen schützt er damit vor der Tötung durch Dorfbewohner.
Wer sucht mit Hilfe von Drohnen nach Wilderern? Wer kommt auf die verrückte Idee ein Boot aus weggeworfenen Flip Flops zu bauen und segelt damit von Kenia nach Südafrika?
Wie schaffen es die letzten 24,2% Ur-Hawaiianer eine Kultur aufrechtzuerhalten, die immer näher an den Rand der Gesellschaft gedrängt wird? Und wer kümmert sich um das sterbende Meer rund um diese Trauminseln?
In der mexikanischen Provinzstadt Juchitán haben die Frauen das Sagen. Wie ist das in einer machogeprägten Kultur möglich und wie geht die Öffentlichkeit mit „Muxe’s“, den Transgenders von Juchitán, um?
Die Norweger sind große Vorreiter in Sachen Umwelt- und Klimaschutz. Ist die Wertschätzung für die atemberaubende Natur, die sie umgibt, Grund dafür? Was können wir von ihnen lernen um unser Klima zu schützen? Wir haben unzählige Fragen. Die Antworten liegen vor uns, auf dem Weg unserer Reise.

Wir werden vier Länder bereisen in denen wir jeweils etwa einen Monat bleiben um die Kultur, das Land und die Bewohner kennenzulernen sowie deren Geschichten zu erzählen. Während wir unterwegs sind, werden wir wöchentlich Videos auf Youtube hochladen, um Euch an unseren Abenteuern teilhaben zu lassen! Darüber hinaus werden wir auf unserer Website, unserem Instagram– und Facebook-Account täglich Updates geben.

Es wird eine Reise ins Unbekannte mit viel Raum für spontane Abenteuer und einigen vorrecherchierten Geschichten.   Mit Gewissheit können wir sagen, dass es für uns eine ganz besondere Erfahrung wird, die wir mit Euch teilen wollen.