Wer wir sind

Hey, ich bin Maria.

Eigentlich bin ich Schauspielerin und flimmere hin und wieder über die Mattscheibe.
Meine Vorliebe Geschichten zu erzählen beschränkt sich aber nicht nur auf meinen Job.
 

Leaving the Frame“ gibt mir die Möglichkeit das aus einem ganz neuen Blickwinkel zu tun und stellt mich vor die Aufgabe, selbst bestimmen zu müssen.
Recherche, Produktion, Regie und Protagonistin in einem – das schafft sonst nur Matthias Schweighöfer!

Unsere Reiseziele und Doku-Themen lassen mich, verständlicherweise, jetzt schon Luftsprünge machen. Kenia habe ich bereits 2011 besucht und mich in Land und Leute verliebt.
Hawaii ist für eine Ukulele-spielende Träumerin wahrscheinlich sowieso das Mekka aller Länder und Mexiko sowie Norwegen haben es mir in dem Augenblick angetan, als ich die ersten Bilder gesehen habe.
Also ja – ich erfülle mir hier einen Traum und stürze mich Hals über Kopf ins Abenteuer!

Allerdings ist mir bewusst, dass wir diese Länder nicht ausschließlich als Touristen kennen lernen werden. Wir bekommen die Chance hinter die Masken zu schauen, die Reiseführer und Tourismusindustrie ihren jeweiligen Ländern aufsetzen.

Aber genau darum geht es ja bei ”Leaving the Frame” – und ich bin sowas von gespannt drauf!


Hallo Internet,

ich bin Manuel, aber du darfst Manu sagen. Mich hat das Reisefieber schon früh gepackt und so habe ich bereits drei meiner 28 Lebensjahre im Ausland verbracht. Besonders Lateinamerika hat es mir angetan. Das und mein Interesse am Journalismus zogen mich dann zum deutschen Auslandsfernsehen. Bei der Deutschen Welle drehe ich mittlerweile Interviews, Reportagen und zuletzt sogar eine Dokumentation.

Oft sind Fernsehdrehs an einen engen Zeitplan geknüpft und gerade, wenn man mit Land und Leuten warm geworden ist, muss man überhastet abreisen. Spannende Themen werden auf Beitragslänge eingedampft und viele interessante Aspekte fallen weg – Spontanität Fehlanzeige. Daher kam Maria und mir die Idee, unsere goldenen Käfige für ein paar Monate zu verlassen und ein großes Abenteuer anzutreten.

Leaving the Frame“ soll Urlaub und Reportagereise kombinieren und den Geschichten gerecht werden, für die wir sonst nicht die Zeit haben.